Ein Hängesessel fürs Kinderzimmer

Hallo ihr,

schon lange nichts mehr von mir gehört, oder? Das tut mir auch wirklich leid, nur komme ich in letzter Zeit so selten dazu. Nun habe ich aber endlich wieder etwas zu berichten.

Und zwar habe ich für meine Kids neulich einen Hängesessel fürs Kinderzimmer gekauft und was soll ich sagen… Die sind total begeistert. Sie spielen jeden Tag mit dem Teil, schlafen und lesen darin und fühlen sich einfach nur total wohl damit. Ich würde also jedem eine solche Anschaffung empfehlen! Sicher werden eure Kinder damit mindestens genau so viel Spaß haben.

Die Befestigung des Hängestuhls war auch total einfach. Ich habe ihn einfach an die Decke des Kinderzimmers geschraubt. Wer das machen möchte, muss vorher nur die Tragfähigkeit der Decke prüfen. Bei abgehängten Decken geht das nicht. Wer aber über eine Betondecke verfügt, hat kein Problem. Dann heisst es nur noch: Bohrer raus! In das Loch kommt ein Dübel und ein Drehgewinde und daran wird die Hängehöhle dann befestigt.

Ich verspreche euch: Eure Kinder werden das Teil lieben!

Ich habe einen super Artikel darüber gefunden, der wirklich alles gut erklärt: Hängesessel fürs Kinderzimmer

Darin werden auch viele Gründe für einen solchen Sessel für Kinder genannt. Von dem Spaßfaktor über gesundheitliche Aspekte bis zur Optik spricht nämlich total viel dafür. Lest euch das am besten mal durch.

Das soll es auch schon von mir gewesen sein. Hoffentlich bis bald!

Wie man einen Hängesessel befestigt

In diesem Artikel möchte ich euch in aller Kürze erklären, wie man einen Hängessel befestigt. Diese Frage ist nämlich sicher die Wichtigste, wenn man sich für einen Schwebesessel entscheidet. Hier gibt es nämlich zwei verschiedene Aufhänge-Systeme: das Gestell, die freie Befestigung.

Hängesessel mit Gestell befestigen

Bei einem solchen Modell muss man sich über die Befestigung recht wenig Gedanken machen. Das Gestell verfügt oben über einen Aufhängepunkt, an welchem der Korpus befestigt wird. Da dies alles zusammen geliefert wurde, muss man selbst an nichts denken. Auch sind die Bauteile perfekt aufeinander abgestimmt. Sie tragen das Gewicht des Sessels und passen auch zusammen. Hängestühle mit einem Gestell sind also kein Problem, wenn es um die Aufhängung geht. Dieses Modell kann man auch ganz einfach überall hinstellen, ohne das man sich über einen neuen Haltepunkt Gedanken machen muss.

Hängessel ohne Gestell aufhängen

Bei dieser Art von Hängekörben muss man sich mehr überlegen. Diese müssen nämlich an einem externen Haltepunkt befestigt werden. Hierfür eignen sich Bäume, Dachbalken, Balkonüberstände oder die Decke. Das tolle an Hängestühlen ist nämlich, dass sie sowohl innen als auch außen eingesetzt werden können. Bei dieser Befestigungsart muss man die Tragfähigkeit des jeweiligen Haltepunktes allerdings beachten. Diese sollte in jedem Fall ausgiebig geprüft und im Zweifelsfall von einem Fachmann bestätigt werden. Gerade bei Decken gibt es viele unterschiede. So wird eine Befestigung in einer abgehängten Decke niemals halten und nach kurzer Zeit zu einem Loch in der Decke und einem Sessel auf dem Boden führen. Betondecken sind hier schon stabiler. Prüft also unbedingt vorher, um was für eine Art Decke es sich handelt und holt im Zweifelsfrei Experten-Rat ein. Das erspart unnötigen Ärger und Kosten. Gerade bei Mietwohnungen sollte man auch vorher unbedingt den Vermieter mit einbeziehen. Das Befestigen des Hängekorbes ist nämlich mit einer großen Bohrung verbunden, über die man den Besitzer der Decke (also den Vermieter) informieren sollte.

 

Hoffentlich haben euch diese Tipps geholfen und ihr wisst nun, wie man einen Hängesessel richtig befestigt.

Hängesessel-Befestigung